Die Schule stellt sich vor

    

Unsere Schule besteht aus einer Grundschule und einer Mittelschule mit derzeit 13 Klassen, wobei in der Grundschule acht Klassen mit 145 Buben und Mädchen und in der Mittelschule fünf Klassen mit 86 Schülern unterrichtet werden. In unserem sehr schön sanierten Gebäude beschulen, erziehen und fördern wir insgesamt 231 Schüler (101 Mädchen, 130 Buben). Der frühere Hauptschulzweig gehört seit fünf Schuljahren zum Schulverbund der Inntal-Mittelschulen Simbach-Kirchdorf-Tann; einem von fünf Mittelschulverbünden im Landkreis Rottal-Inn.

Der durch die demographische Entwicklung bedingte Schülerrückgang der letzten Jahre ist heuer erstmals gebremst. Durch die Gründung des Mittelschulverbundes mit Simbach und Tann dürfen wir zumindest für die nächsten Jahre positiv in die Zukunft sehen. Die wohnortnahe Unterrichtsversorgung ist für die Kirchdorfer Mittelschüler für diese Zeit garantiert und somit auch der Bestand des Mittelschulstandorts Kirchdorf.

An der unserer Schule sind zusammen 28 Lehrkräfte beschäftigt, die sich aus 16 Grund- und Mittelschullehrern, vier Fachlehrkräften, fünf Religionslehrern, zwei Lehramtsanwärterinnen sowie einer Mobilen Reserven zusammensetzen. Die Schule wird geleitet von Rektor Robert Rogner und seiner Stellvertreterin Konrektorin Annette Aigner.

Unsere Schule wurde im Jahre 1969 erbaut, weist also schon ein beachtliches Alter auf, und konnte in den letzten Jahren gründlich renoviert werden. Sie verfügt im Nordtrakt über eine helle freundliche Aula und drei moderne Funktionsräume -  zwei EDV-Räume mit jeweils 15 Computern und ein schönes Musikzimmer. 

Im Jahr 2004 wurde die neue Dreifachturnhalle offiziell eröffnet, womit die Gemeinde Kirchdorf und die Grund- und Inntal-Mittelschule optimale äußere Bedingungen für den Breiten- und Schulsport erhielten.

Im November 2007 wurden die Baumaßnahmen mit der Neugestaltung des Pausenhofes in eine Ruhe-, Bewegungs- und Spielzone sowie der Umgestaltung der alten Turnhalle in eine helle und geräumige Aula abgeschlossen. Zudem konnte der Werksaal neu eingerichtet werden sowie die Klassenzimmer der Grundschule mit dreißig neuen verstellbaren Tischen und 60 ebenfalls verstellbaren Stühlen auf neuesten Stand gebracht werden.

Im August 2008 wurde die Schulküche neu konzipiert und 2009 stattete unser Sachaufwandsträger, die Gemeinde Kirchdorf, die beiden Computerräume mit neuen Rechnern aus. 2011 konnte die energetische Sanierung aller Gebäude erfolgreich abgeschlossen werden. Eine hochmoderne elektronische Schließanlage wurde von der Gemeinde installiert, um das Schulhaus gegen unbefugtes Betreten zu sichern.

Im Schuljahr 2015/16 wurden alle Klassenräume mit Dokumentenkameras und Beamern ausgestattet. Diese Einheiten werden demnächst noch durch weitere Notebooks vervollständigt, so dass wir auch medial up-to-date sind.

Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 wurde unsere OGS "Camino", unter der Leitung von Monika Baumann, um eine Gruppe für die Grundschüler erweitert.

Zusätzlich erstrahlen die Klassenzimmer und Gänge in neuem Glanz, da die Gemeinde Kirchdorf in den Ferien einen neuen Anstrich veranlasst hat.

An dieser Stelle ein "herzliches Dankeschön" an Herrn Bürgermeister Johann Springer und sein Team für die gute Zusammenarbeit.

Ganz nach dem Motto von Maria Montessori: "Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen." bietet unsere Schule mit seiner idyllischen Lage, seinen weitläufigen Grünflächen, einem großzügig angelegten Pausenhof und zwei gepflegten Schulgebäuden mit guter Ausstattung, ideale Voraussetzungen für ein modernes, schülerorientiertes Lernen.

Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulfamilie ein erfolgreiches und harmonisches Schuljahr 2017/2018.

 

 

Robert Rogner, Schulleiter

September 2017