Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

In der Aktionswoche gab es an der Grund- und Mittelschule zahlreiche Angebote für alle Klassen.

Diese fand vom 15. Bis 19. Oktober 2018 statt.

 

Zu Beginn der Woche beendeten die beiden 2. Klassen den Schwimmkurs bei Evelin und Bernd Kriechhammer im Hallenbad

in Braunau. Sowohl die Schwimmanfänger als auch die Fortgeschrittenen lernten dabei viel dazu. Die einen machten erste

Erfahrungen mit dem Schwimmen andere konnten Technik und Ausdauer verbessern. Das machte allen sehr viel Spaß.

Am Donnerstag gab es in der Pause frisch gepressten Apfelsaft aus der Region, den die 5./6. Klasse in der Pause zum Verkauf anbot.

 Daneben besuchte Frau Eder M. die beiden 2. Klassen, um ihnen den Nutzen einer Hecke und die Vielfalt der Heckensträucher

nahezubringen. Hierfür hatte sie auch Säfte, Gelees, Marmeladen; Trockenfrüchte und Tees aus den Heckenfrüchten dabei,

die dann alle probieren durften. In die 3. Klassen kam Frau M. Watzenberger vom Bund Naturschutz. Sie zeigte den Kindern die

Artenvielfalt von Pilzen. Sie sind allgegenwärtig und besiedeln fast alle Lebensräume. So wurde allen bald klar, dass deren

ökologische Bedeutung groß ist.  Weiter stand am Freitag für die 7. und 8. Klasse ein Workshop zum Thema „Mentale Fitness“ auf

dem Programm, den Frau Borkowski von der AOK sehr motivierend für alle Teilnehmer/innen leitete.

Schließlich wurde in jeder Klasse der Grund- und Mittelschule an einem Schultag der Aktionswoche ein „gesundes Frühstück“ zubereitet.

Das stärkte nicht nur den Gemeinschaftsgeist, sondern auch das Bewusstsein für gesunde Ernährung. Wer ausreichend und gesund

frühstückt, hat viel Energie für einen langen Schultag.

Alle Beiträge sollten dazu beitragen, die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler nachhaltig zu fördern.

Wir bedanken uns bei allen Referenten ganz herzlich für ihr Engagement und bei Frau Margit Sompek für die perfekte Organisation.